Wie wählen

Der Wahltag

Am 26. Mai 2019 sind alle Luxemburgerinnen und Luxemburger sowie alle in Luxemburg lebenden Ausländerinnen und Ausländer, die in die Wählerverzeichnisse des Großherzogtums eingetragen sind, zur Wahl von 6 Vertretern des Großherzogtums Luxemburg im Europäischen Parlament aufgerufen.

Spätestens 5 Tage vor der Wahl erhalten alle Wählerinnen und Wähler eine Benachrichtigung der Gemeindeverwaltung, in der das Datum des Wahltags und die Öffnungszeiten des Wahllokals angegeben ist. Die Wahlbenachrichtigung enthält außerdem Hinweise für die Wählerinnen und Wähler und die Kandidatenliste.

Am Wahltag müssen Sie:

  • sich zwischen 8 Uhr und 14 Uhr in das Wahllokal der Gemeinde begeben, in der Sie wohnen,
  • gültige Ausweispapiere bei sich haben (Personalausweis oder Reisepass).

Dann müssen Sie nur noch in die Wahlkabine gehen und Ihre Stimme abgeben.

Briefwahl

Alle Wählerinnen und Wähler, die in Luxemburg für die Europawahl in die Wählerverzeichnisse eingetragen sind, dürfen per Briefwahl wählen.

Der Antrag auf Briefwahl muss bei der Gemeinde gestellt werden, in der der Betroffene wählen muss:

  • frühestens 12 Wochen und spätestens bis zum 2. Mai 2019, wenn die Wahlbenachrichtigung nach Luxemburg verschickt wird,
  • frühestens 12 Wochen und spätestens bis zum 16. April 2019, wenn die Wahlbenachrichtigung ins Ausland verschickt wird.

Der Antrag auf Briefwahl kann elektronisch über myguichet.lu oder auf dem Postweg gestellt werden (formlos oder anhand eines Vordrucks, der bei der Wohnsitzgemeinde des Wählers erhältlich ist).

Weitere Informationen:

Briefwahl für die Europawahl beantragen

Wahlverfahren

Bei der Wahl zum Europäischen Parlament werden 6 Abgeordnete aus Luxemburg gewählt, deren Amtszeit 5 Jahre beträgt.

Die politischen Gruppierungen müssen Kandidatenlisten erstellen. Gewählt wird per Direktwahl: Die Wählerinnen und Wähler wählen ihre Abgeordneten unmittelbar, d. h. ohne Wahlmänner.

Jeder Wähler verfügt über so viele Stimmen, wie Abgeordnete zu wählen sind, d. h. über 6 Stimmen.

Gewählt werden entweder eine ganze Liste oder einzelne Kandidaten.

Möglichkeit 1: Ganze Liste

Eine Möglichkeit besteht darin, in das Kästchen oberhalb einer Liste ein Kreuz einzutragen (+ oder x) und auf diese Weise alle Kandidaten dieser Liste zu wählen.

Enthält die Liste, die Sie per Kreuz (+ oder x) gewählt haben, weniger als 6 Kandidaten, dürfen Sie die übrigen Stimmen frei vergeben. Im unten aufgeführten Beispiel wurde das Kreuz oberhalb einer Liste mit 4 Kandidaten gesetzt, was einer Stimme pro Kandidat entspricht. In diesem Fall verfügen Sie über 2 weitere Stimmen, die Sie an andere Kandidaten vergeben können.

Bitte beachten Sie: Haben Sie in das Kästchen oberhalb einer Liste ein Kreuz (+ oder x) gesetzt, dann haben Sie bereits eine Stimme für alle Kandidaten dieser Liste vergeben und können daher nur noch ein zusätzliches Kreuz hinter Kandidaten dieser Liste setzen.

Setzen Sie mehr Kreuze, als Abgeordnete zu wählen sind, ist Ihr Stimmzettel ungültig.

Möglichkeit 2: Einzelne Kandidaten

Eine andere Möglichkeit besteht darin, jedem Kandidaten eine oder zwei Stimmen zu geben, bis insgesamt 6 Stimmen vergeben sind. Jedes Kreuz (+ oder x), das in eines der beiden Kästchen hinter dem Namen des Kandidaten gesetzt wird, entspricht einer Stimme für diesen Kandidaten. Beim Panaschieren dürfen Kandidaten unterschiedlicher Listen gewählt werden; der Wähler kann also Kandidaten unterschiedlicher Parteien wählen.

 

Zum letzten Mal aktualisiert am